Ausstellung
15458
page-template-default,page,page-id-15458,page-parent,bridge-core-3.0.2,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode_grid_1200,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-28.8,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.9.0,vc_responsive

Ausstellung

James Rizzi – My New York City

Auf über 2000 qm Fläche wird mit „My New York City“ in Graz erstmals eine große James-Rizzi-Ausstellung in Österreich präsentiert – und darf sich mit mehr als 1600 Kunstwerken sogar die größte Rizzi-Ausstellung aller Zeiten nennen! Im Rahmen einer umfassenden und facettenreichen Retrospektive aus mehr als 40 Jahren Schaffenskraft werden Frühwerke aus Rizzis Studienzeit ebenso gezeigt wie selten gezeigte Werke aus Privatbesitz, bislang unveröffentlichte Entwürfe sowie unvollendete Werke aus Rizzis letzten Lebenstagen.

Wir lassen in der Messe Graz Teile von Rizzis Atelier dank Möbelstücken, Panoramawänden, LED-Fenstern und den Bildern, mit denen er sich selbst umgeben hat, originalgetreu wiederauferstehen. Rizzis Studio im New Yorker Stadtteil SoHo war mehr als nur ein Künstleratelier – es war sein Lebensmittelpunkt und zugleich ein wahres Rizzi-Museum, denn Rizzi lebte nicht nur für die Kunst, sondern auch in und mit seiner Kunst.

James Rizzi wollte, dass seine Kunst für Jung und Alt zugänglich ist, und ließ sich bewusst von Kinderbildern inspirieren. Und so haben dank unseres museumspädagogischen Konzepts selbst Kinder im Vorschulalter schon Spaß an seinen Werken. Mit mehr als 50.000 Besuchern erwarten wir nicht nur Kunstfreunde von nah und fern, sondern auch Fans der pulsierenden Metropole New York, denen sich hier ein liebevoll-origineller Blick auf die Stadt am East River eröffnet, wie es ihn nur einmal geben kann – eben „My New York City“ durch die Augen James Rizzis gesehen!

Im Themenbereich „New York“ steht an zentraler Stelle in der Ausstellung eine große Veranstaltungsfläche zur Verfügung. Ein umfangreiches Führungsprogramm wird den Ausstellungsbesuch abrunden. Freuen Sie sich auf einen einmaligen Kunstgenuss in der steirischen Landeshauptstadt Graz!

.

Liebe Kunstfreunde und New York Fans,

die US-Metropole New York hat so viele Künstler hervorgebracht, dass sie manchmal schon die Welthauptstadt der Kunst genannt wird. Doch kaum ein New Yorker Künstler hat sich so sehr mit „seiner“ Stadt identifiziert, hat fast sein ganzes Leben in ihr verbracht und sie auch zum Thema der Mehrzahl seiner Werke gemacht wie einer – nämlich James Rizzi. Der 1950 in Brooklyn geborene Pop-Art-Künstler mit dem unverwechselbar überbordenden Stil und Erfinder der 3D-Papierskulptur ist, nach einer kurzen studienbedingten Unterbrechung in Florida, wieder zurückgekehrt in „sein“ New York, wo er sich in einem Loft im Künstlerviertel SoHo niedergelassen hat. Von dort aus hat er nicht nur die Stadt auf sich wirken lassen, sondern ihr in seinen Bildern ein Denkmal gesetzt und ihr dabei seinen ganz eigenen Stempel aufgedrückt.

Davon zeugt unsere Ausstellung in der Messe Graz. Lassen Sie sich in James Rizzis „My New York City“ entführen! Sein Art Loft, seine Kunstwerke und „sein“ New York werden in der bisher größten retrospektiven Ausstellung seiner Werke erstmalig in Graz gezeigt. Entdecken Sie New York durch die Augen James Rizzis neu, und erleben Sie etwas, das zu Lebzeiten des Künstlers nur wenigen vergönnt war: einen Besuch in Rizzis Atelier.

Ihr Bernhard Feil

Wir präsentieren Ihnen…

  • die weltgrößte Rizzi-Ausstellung mit mehr als 1600 Kunstwerken,
  • eine umfassende und facettenreiche Retrospektive mit Werken aus mehr als 40 Jahren,
  • Frühwerke aus seiner Studienzeit,
  • selten gezeigte Kunstwerke aus Privatbesitz,
  • unveröffentlichte Entwürfe und unvollendete Werke,
  • Rizzis Atelier mit Möbelstücken, Panoramawänden, LED-Fenstern und den Bildern von seinen Wänden,
  • die Antwort auf die Frage, wie eine 3D-Papierskulptur entsteht,
  • die Kids‘ Artline – Kunst auf Augenhöhe extra für Kinder,
  • sowie einen Art-Shop mit exklusiven Editionen und ausgewählten Raritäten.
    .
Hide picture